Menü
Kontakt

NIMIRUM Experten

Was sind Experten?


Über 400 Expertinnen und Experten arbeiten für NIMIRUM – hochqualifizierte Wissenschaftler, verlässliche Länder- und Branchenkenner, talentierte Researcher und kreative Übersetzer. Sie stammen aus allen Teilen der Welt und sprechen zusammen über 65 verschiedene Sprachen. Unter ihnen sind Wirtschaftswissenschaftler, Soziologen, Naturwissenschaftler und Mediziner (m/w). Auch die Gesellschaftswissenschaften sind stark vertreten, sodass wir ökonomische, soziale, politische, finanzielle und kulturelle Dimensionen von Trends in ihrer ganzen Breite analysieren können.

Bei NIMIRUM arbeiten sie in internationalen Projektteams zusammen, sodass die Stärken ihrer Disziplin zum Tragen kommen und im Gespräch über Fach- und Branchengrenzen hinweg relevante und umfassende Ergebnisse erarbeitet werden.

Wenn Sie unsere Art zu arbeiten reizt und sich Ihre Fähigkeiten auf aktuelle Trendthemen beziehen lassen, schauen Sie doch mal, ob Sie und wir zusammenpassen!

Smart Facts


Woran arbeiten unsere Experten?


Beispiele

Trendanalyse

Thema Süßwarenfreie Kasse


FMCG-Unternehmen

Einzelhandel

KUNDE

Nimirum erhält eine Kundenanfrage zum Thema „süßwarenfreie Kasse“. Der Kunde braucht verlässliche Hintergrundinformationen: Was sagt die Wirtschaft, der Handel, der Verbaucher? Wo wird es hingehen und wo gibt es schon Erfolgsgeschichten oder auch Testphasen, die negativ verlaufen sind? Spannende Fragen finden wir vom Nimirum-Team, und wir freuen uns, diese mit Branchenexperten und Wissenschaftlern zu verfolgen.

AUFGABE

Der Kunde wünscht sich ein übersichtliches Dossier mit allen wichtigen Antworten, bestehend aus Zahlen, Daten und Fakten, aber auch aus klar formulierten Handlungsempfehlungen. Die Schwierigkeit hier ist noch das knappe Zeitfenster. Aber für unsere Experten kein Problem.

VORGEHEN

Nach einer Ausschreibung und der internen Entscheidung über die optimale Teamzusammensetzung werden eine Konsumforscherin und ein Fachjournalist im Bereich Handel und Konsum beauftragt. Das ausführliche Expertenbriefing mit allen Fragen und Anforderungen wird ihnen vorgelegt, und sie können sofort starten, zunächst mit der Identifizierung und Sichtung der passenden Quellen. Wer sind die wichtigsten Player, was fordern Mütter und Väter, welche Interessenverbände sind im Spiel? Und was machen andere Länder schon in diesem Bereich (erfolgreich)?

ABSCHLUSS

Nach einem Recherchetag kommen alle beteiligten Experten und Anja Mutschler (die Inhaberin von Nimirum) telefonisch zusammen. Es wird ausgewertet, was es bereits gibt, wo noch nachgearbeitet werden muss und welche Zwischenergebnisse noch tiefer bearbeitet werden müssen. Nach drei zusätzlichen Arbeitstagen können alle Ergebnisse inkl. Experteneinschätzungen und der konkreten Handlungsempfehlung der Konsumforscherin in die Redaktion. Das Dossier wird ein Erfolg, der Kunde ist zufrieden und unsere Experten auch. Selbstverständlich gibt es neben dem vereinbarten Honorar auch noch ein ausführliches Feedback von uns.

Internationalisierung

Claim Check in 12 europäischen Ländern


Kulturcheck

Ländercheck

KUNDE

Nimirum erhält eine Kundenanfrage zu einem Claimcheck. Das Ziel: Ser international agierende Kunde möchte seinen Claim in 12 europäischen Ländern einheitlich verstanden wissen und sucht nun nach der optimalen Formulierung.

AUFGABE

Der Claim liegt auf Deutsch vor. Nimirum soll in einem ersten Schritt einen englischsprachigen sogenannten Masterclaim entwickeln, der dann in einem zweiten Schritt den 12 Länderexperten zur Überprüfung vorgelegt wird.

VORGEHEN

Nach einer Ausschreibung und der internen Entscheidung über die optimale Teamzusammensetzung können die gebuchten Länderexperten starten. Die englische Übersetzung des Claims wird nun allen Experten vorgelegt. Zusätzlich erhalten alle noch ein ausführliches Expertenbriefing mit allen Fragen, die es zu beantworten gilt.
Wir wollen wissen, ob und wenn ja welche kulturellen und sprachlichen Irritationen bei unseren Experten erkannt werden. Gibt es Hinweise auf mögliche Fallstricke? Der erste Blick ist immer der intuitive. Was sagt ihr kultureller Erfahrungsschatz, was ihr linguistisches Gefühl? Gibt es No-gos, die unbedingt beachtet werden müssen? Nach diesem ersten Schritt erfolgt die Desktop-Research. Hier wollen wir wissen, wie die Menschen im jeweiligen Land über das Produkt, die Dienstleistung oder auch die Branche reden und denken. Und: mit welchen Begriffen und Bildern? In der Mitte der Projektlaufzeit tauschen sich alle Länderexperten untereinander in einem sogenannten Schulterblick-Telefonat mit dem Nimirum-Projektleiter aus. Hier werden Fragen beantwortet, Hinweise gegeben und Zwischenstände abgefragt.
Aus diesen Gesprächen gehen alle Beteiligten gestärkt in die abschließende Phase. Eine letzte Recherche, und dann werden alle Ergebnisse den Fragestellungen entsprechend formuliert. Ganz wichtig bei dieser Darstellung: Wir erwarten immer eine abschließende Bewertung und die auch immer mit einer hervorragenden Begründung. Und da wir die Namen unserer Nimirum-Experten nicht nennen und unsere Experten auch den Kunden nicht kennen, kann diese Bewertung komplett neutral durchgeführt werden.

ABSCHLUSS

Unser Kunde bekommt abschließend ein nach seinen Wünschen aufbereitetes Ergebnis und kann somit sicher seine Kampagne starten.

Wo unsere Experten arbeiten


65 Länder und ihre Experten

Informationen für Experten