Menü
Kontakt
Expertenbeitrag April 14: Sinkendes Markenvertrauen der Verbraucher

Expertenbeitrag April 14: Sinkendes Markenvertrauen der Verbraucher
#13 4/01/2017 Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten.

Unsere Expertin Mona Nikolic hat unser Topic Now-Dossier Markenvertrauen verfasst. Im aktuellen Infoletter gibt die Kulturwissenschaftlerin eine kleine Einleitung aus soziologischer Perspektive. NIMIRUM ist Wissensdienstleister und bietet konkreten Wissenstransfer für bessere Kommunikationsarbeit.

Der Soziologe Niklas Luhmann beschreibt Vertrauen als „Mechanismus zur Reduktion sozialer Komplexität“ (Luhmann 2000). Für eine Kaufentscheidung bedeutet das: Markenvertrauen reduziert die Komplexität der Entscheidungsfindung und das wahrgenommene Risiko.

Kaufentscheidungen werden komplexer: Es gibt immer mehr Produkte, über diese Produkte gibt es immer mehr Informationen, und Märkte werden unübersichtlicher. Konsumenten nehmen viele Kaufentscheidungen als Risiko wahr, und dieser Trend verstärkt sich angesichts zahlreicher Skandale sowie der Kritik an anerkannten Testinstitutionen. Ein Beispiel ist der „Schokoladen-Streit“ zwischen Ritter Sport und der Stiftung Warentest über den Ursprung eines Aromastoffs. Mit der Entscheidung des Landgerichts München zu Gunsten des Schokoladenherstellers wurde auch die Aussagekraft der Testergebnisse der Stiftung Warentest an sich in Frage gestellt.

Markenvertrauen ist also ein aktuell wichtiges Thema.

Wenn Konsumenten kein oder nur wenig Vertrauen haben, sind sie unentschlossen. Umgekehrt wirkt sich Markenvertrauen positiv auf die Markentreue der Kunden aus. Gerade in Bezug auf „Lieblingsmarken“ gilt: Konsumenten sind durchaus bereit, auch einmal einen Fehler zu verzeihen.

Umso gravierender sind die Folgen von sinkendem Markenvertrauen für Unternehmen, wie das Dossier anhand einiger Fallbeispiele für folgenschwere Vertrauenskrisen zeigt.

Unternehmen müssen Gefahrenzonen für sinkendes Markenvertrauen früh erkennen. Das Dossier erläutert externe und interne Faktoren, die dazu führen können, dass Markenvertrauen verlorengeht.

Welche neuen Fragen zu stellen sind, um die Bedeutung des Markenvertrauens bei den Verbrauchern zu verstehen, zeigt das Dossier unserer Expertin Mona Nikolić.

Eine Voransicht des Topic-Now-Dossiers Markenvertrauen finden Sie hier.

Über die Autorin:

Mona Nikolić, M.A. promoviert zurzeit im Fach Kulturanthropologie am Lateinamerika-Institut der FU Berlin. Sie arbeitet zu den thematischen Schwerpunkten Ernährung und Konsumverhalten, insbesondere im Zusammenhang mit dem Aspekt der Konstruktion von Identitäten, sowie zu den Themen Transnationalismus, Kulturelle Globalisierung und Global-Lokal-Beziehungen im Bereich der Alltagskultur.

Das sagt die Expertin über NIMIRUM:

NIMIRUM bildet eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und bietet mir die Möglichkeit, mein Fachwissen und aktuelle Forschungsergebnisse anschaulich und anwendungsorientiert an ein interessiertes Publikum zu vermitteln.

Sie möchten Kontakt zu unserer Expertin Mona Nikolić aufnehmen? Schreiben Sie uns gleich.

NIMIRUM auf FacebookNIMIRUM auf TwitterAnmeldung zum Infoletter

Wir empfehlen Ihnen folgende Zitierweise:
Nikolic, Mona: „Expertenbeitrag April 14: Sinkendes Markenvertrauen der Verbraucher”, unter: https://www.nimirum.info/insights/b_013-expertenbeitrag-april-14-sinkendes-markenvertrauen-der-verbraucher/ (abgerufen am 12/12/2019).

Ein Thema, mit dem Sie beruflich zu tun haben?


Anja Mutschler

Anja Mutschler

Inhaberin

Dann helfen wir Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben. Nimirum bespielt fundiert eine Bandbreite an Themen, die für Menschen und Märkte derzeit interessant sind. Abonnieren Sie unseren Infoletter, der Ihnen regelmäßig alle Insights zusammenfasst. Oder buchen Sie eine Research von Nimirum, die Ihnen komplett und maßgeschneidert dieses Thema aufbereitet. Schauen Sie hier, was wir im Angebot haben oder kontaktieren Sie Anja Mutschler direkt als Ihre Ansprechpartnerin für Research-Projekte.

Kontakt mit Anja Mutschler

Dieser Artikel ist ihnen etwas wert:

Diesen Artikel bewerten:

Weitere verwandte Artikel lesen


50 Cents zur Hypermotion von Alfred Fuhr #231 – 9/12/2019

Auch in diesem Jahr war NIMIRUM wieder auf der Hypermotion unterwegs und stellte die Methode der Mobilitäts-Biographien vor. Alfred Fuhr berichtet auch von seinen Eindrücken als Besucher der Messe und von interessanten Gesprächen und Begegnungen.

Community Building, Teil 1: Grundlagen für erfolgreiches Community Building #230 – 30/10/2019

In dieser dreiteiligen Serie untersuchen wir mit unserer Lead-Expertin Prof. Dr. Astrid Nelke den neuen und zugleich uralten Trend des Community Building. Die Digitalisierung hat die Community neu belebt. Die digitale bzw. virtuelle Community kann ganz verschiedene Formen annehmen, folgt aber in Aufbau, Etablierung und Betrieb bestimmten Kriterien. Der erste Teil der Serie widmet sich den Grundlagen für erfolgreiches Community Building.

Research Guide, Teil 1: Keine Angst vorm Deep Web – Wie funktionieren eigentlich Suchmaschinen? #228 – 20/06/2019

Im ersten Teil unseres Research Guides mit Rechercheprofi Heike Baller schauen wir uns an, wie Suchmaschinen eigentlich funktionieren, wie Google zur wichtigsten Suchmaschine wurde und welche Alternativen vielleicht doch noch nützlich sein könnten.

Research Guide, Teil 2: Effiziente Recherche braucht ein paar Kenntnisse #229 – 20/06/2019

Im zweiten Teil unseres Research Guides mit Rechercheprofi Heike Baller stellen wir die wichtigsten Zeichen, Befehle und Tricks vor, mit denen man seine eigenen Suchanfragen um einiges verbessern kann.

Kampf der Mobilitätskulturen Teil 1: Automobilismus als Privileg #225 – 8/04/2019

Automobilismus: Ein Privileg oder Vorraussetzung zur gesellschaftlichen Teilhabe? Dieser Frage widmet sich NIMIRUM-Experte Gunter Heinickel in einer dreiteiligen biographisch-historischen Perspektive. Teil eins: Automobilismus als Privileg.

Kampf der Mobilitätskulturen Teil 2: Mobilitätsbiographie als Blaupause #226 – 8/04/2019

Automobilismus: Ein Privileg oder Vorraussetzung zur gesellschaftlichen Teilhabe? Dieser Frage widmet sich NIMIRUM-Experte Gunter Heinickel in einer dreiteiligen biographisch-historischen Perspektive. Teil zwei: Mobilitätsbiographie als Blaupause.

Kampf der Mobilitätskulturen Teil 3: Mobilität muss auch heute nutzerorientiert gedacht werden #227 – 8/04/2019

Automobilismus: Ein Privileg oder Vorraussetzung zur gesellschaftlichen Teilhabe? Dieser Frage widmet sich NIMIRUM-Experte Gunter Heinickel in einer dreiteiligen biographisch-historischen Perspektive. Teil drei: Mobilität muss nutzerorientiert gedacht werden.

Wie geht es weiter mit Journalismus und Gesellschaft? #217 – 15/12/2017

Wer sich heute für den Journalismus entscheidet, hat klare Vorstellungen – aber auch Fragen: an Medienhäuser, an die Öffentlichkeit, an sich selbst. Die 12 Studierenden des internationalen Masterstudiengangs New Media Journalism (NMJ) haben sich zum Auftakt an der Leipzig School of Media in einer Übung journalistisch mit dem Thema Journalismus auseinandergesetzt. Einige Gedanken und Reflexionen von Studiengangsleiter Dr. Tobias D. Höhn.

Hypermobility! NIMIRUM auf der Hypermotion #216 – 11/12/2017

Alfred Fuhr war für NIMIRUM auf der neuen Messe Hypermotion in Frankfurt und hat mit Beteiligten und Gästen über den Begriff der Hypermotion als Oberbegriff zu Mobilität, Logistik, Digitalisierung und Dekarbonisierung gesprochen. Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

5 Fragen an ... Anja Mutschler und Christophe Fricker #213 – 26/10/2017

Die Frage, ob Wissen käuflich ist, ist fast eine philosophische. Unstrittig ist jedoch, dass ein Wissensvorsprung im Geschäftsleben heute unabdingbar ist. Im Interview berichten die Gründer und Geschäftsführer von NIMIRUM, Anja Mutschler und Dr. Christophe Fricker, über die Illusion der neuen Datenwelt und darüber, dass Expertise auch heißen kann, den menschlichen Faktor zu berücksichtigen.