Menü
Kontakt

Kulturcheck No. 10: Eins, zwei, drei, viele – Zählen und Zahlen in anderen Kulturen
#39 4/01/2017 Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten.

Auch unter den Zahlen gibt es oftmals falsche Freunde (False Friends), die uns das Leben schwer machen. Doch auch wer ohne Worte zählt, muss bei den vielen verschiedenen Zählweisen in anderen Kulturen höllisch aufpassen. Unser Kulturcheck klärt auf.

„Aus Eins mach Zehn,
und Zwei lass gehn
und Drei mach gleich -
so bist du reich!“

Manchmal kommt man sich im interkulturellen Kontext schon mal vor, wie beim Hexeneinmaleins aus Goethes Faust, denn mit den falschen Gesten beim Zählen kommt man woanders tatsächlich in Teufels Küche.

Dass der erhobene Daumen nicht nur für „like“ steht, wissen wir spätestens seit dem sechsten Kulturcheck. Selbst das Nicken für Ja und Kopfschütteln für Nein wird z.B. in Indien, Bulgarien oder einigen anderen südosteuropäischen Regionen nicht verstanden. Viele Gesten, die in Europa Wohlwollen signalisieren, können anderswo eine Beleidigung sein. Das kann nicht nur im Urlaub, sondern auch bei interkulturellen Geschäften zu peinlichen Situationen führen.

Wie man richtig mit den Fingern zählt

Auch die Gesten unterschieden sich regional gewaltig. Schon innerhalb Europas gibt es Stolperfallen.

Die Null bildet man in Deutschland mit der Faust, in Belgien und Frankreich aber mit dem Fingerkreis aus Zeigefinger und Daumen. 'Zwei Finger hoch' bekommt man in Deutschland zwei Bier, in Großbritannien ein Bier und in China acht (!). In den USA winkt man mit dieser Geste erst einmal die Bedienung herbei. Aber man muss immer darauf achten die Handinnenfläche nach außen zu drehen, denn andersrum wird diese Geste in England, Australien oder Neuseeland als Beleidigung aufgefasst.

  • In Deutschland fängt man meistens mit dem Daumen an zu zählen und öffnet Finger für Finger die ganze Hand. In den USA beginnt man hingegen meistens mit dem Zeigefinger und als letztes kommt für die Fünf der Daumen.
  • In Japan und Korea beginnt man wie in Deutschland mit dem Daumen, startet jedoch mit der offenen Hand und knickt die Finger nach und nach ein. Da man in einigen Gegenden auch mit dem Zeigefinger zu zählen beginnt, kann der ausgestreckte Daumen auch "Fünf" bedeuten. Für die Zahlen 6 bis 10 klappt man die Finger mit dem Daumen beginnend einfach wieder ein oder man zählt mit den Fingern der linken Hand beginnend mit dem Zeigefinger auf der rechten Handfläche weiter.
  • Auf den Philippinen fängt man mit dem kleinen Finger an und klappt nach und nach die Hand auf.
  • In China beginnt man wie in den USA mit dem Zeigefinger. Dort geht es danach aber abenteuerlich weiter. Für die Sechs streckt man Daumen und kleinen Finger aus, für die Sieben drückt man die Fingerkuppen aller Finger fest aneinander, für die acht streckt man Zeigefinger und Daumen aus, die Neun ist ein zum Haken geformter Zeigefinger und die Zehn eine Faust. Noch komplizierter ist Zählen bis Zehn bei den Massai.

Und in anderen Teilen der Welt geht’s nach der Zehn noch weiter.

In Indien zählt man mit den einzelnen Fingergelenken an einer Hand bis 15. Ob man dabei allerdings mit dem kleinen Finger oder dem Daumen anfängt und mit der Fingerspitze oder dem Grundgelenk ist regional völlig unterschiedlich. Die Chinesen haben ein System entwickelt, mit dem man mit einer Hand bis 99 zählen kann. In anderen Asiatischen Ländern kann man mit einem kombinierten System mit zwei Händen bis 144 zählen.

Sie suchen ein Experten-Team, auf das Sie zählen können?

Unser Expertennetzwerk zählt über 350 Experten, darunter sind auch Regionalberater.
Wer interkulturell kommuniziert, profitiert vom Kulturcheck von NIMIRUM.
Ihre Ansprechpartnerin ist Anja Mutschler. Sie erreichen Sie hier.

Sie wollen auch ein Experte werden? Sprechen Sie mit Frances Lange hier.

NIMIRUM auf FacebookNIMIRUM auf TwitterAnmeldung zum Infoletter
Telefonisch unter 0341/ 580 680 73

Wir empfehlen Ihnen folgende Zitierweise:
NIMIRUM: „Kulturcheck No. 10: Eins, zwei, drei, viele – Zählen und Zahlen in anderen Kulturen”, unter: https://www.nimirum.info/insights/b_039-kulturcheck-no10-eins-zwei-drei-viele-zaehlen-und-zahlen-in-anderen-kulturen/ (abgerufen am 7/12/2018).

Ein Thema, mit dem Sie beruflich zu tun haben?


Anja Mutschler

Anja Mutschler

Managing Partner

Dann helfen wir Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben. Nimirum bespielt fundiert eine Bandbreite an Themen, die für Menschen und Märkte derzeit interessant sind. Abonnieren Sie unseren Infoletter, der Ihnen regelmäßig alle Insights zusammenfasst. Oder buchen Sie eine Research von Nimirum, die Ihnen komplett und maßgeschneidert dieses Thema aufbereitet. Schauen Sie hier, was wir im Angebot haben oder kontaktieren Sie Anja Mutschler direkt als Ihre Ansprechpartnerin für Research-Projekte.

Kontakt mit Anja Mutschler

Dieser Artikel ist ihnen etwas wert:

Diesen Artikel bewerten:

Weitere verwandte Artikel lesen


Interkulturelles Weihnachtsessen – Worauf Sie achten müssen #219 – 22/12/2017

Weihnachtstraditionen gibt es viele und die hören beim Weihnachtsessen nicht auf. Wir zeigen Ihnen die ungewöhnlichen und alltäglichen Weihnachts- und Wintergerichte, die unsere Länderexperten für Schweden, Frankreich und Polen gesammelt haben. In einem anderen Land gibt es dagegen statt aufwendigen Weihnachtsgerichten meistens eher einen Eimer KFC.

Groß, schlank, blond? Wie sich Schönheitsideale verändern #193 – 3/05/2017

Groß, schlank, blond, natürlich? Gilt dieses Schönheitsideal heute noch – und für alle Frauen in Deutschland? In einer vielfältigen Gesellschaft mit unterschiedlichen Kulturen und Weltanschauungen existieren verschiedene Vorstellungen von Schönheit und Körperbewusstsein – die auch die Schönheitsstandards und das Modebewusstsein der Mehrheitsgesellschaft nachhaltig verändern.

Fettnapf-Alarm: Internationalisierung in Marketing und PR #192 – 31/05/2017

Werber wissen: Bei Claims kann schnell etwas schiefgehen. NIMIRUM hat im Lauf der Jahre lustige und überraschende Insights in seinem Blog gesammelt. Eine Zusammenfassung aus vier Jahren „Fettnäpfchen-Alarm“.

NIMIRUM: internationale Einschätzungen zur US-Election 2016 #177 – 20/01/2017

Es ist Realität. Donald Trump wurde zum Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt. Die Reaktionen reichen von zufrieden über überrascht bis zum Rande des Nervenzusammenbruchs. Einen Tag nach der Wahl äußern unsere Experten Erwartungen an die Zukunft und analysieren Reaktionen von Kanada über die Schweiz bis Russland.

President Trumps Research #174 – 15/12/2016

Die Wahl von Trump zum US-Präsidenten stellt die Welt von Research und Wissen vor zwei wichtige Herausforderungen: 1. Warum hat fast keine Prognose diesen Sieg vorhergesagt und was sagt das über quantitative Vorhersagen generell aus? 2. Wie geht es weiter in einer Welt, in der nun nach dem Brexit zum zweiten Mal eine wichtige Abstimmung zugunsten postfaktischer Politik entschieden wurde?

The U.S. Book Market: Trends and Demographics in 2016 #170 – 11/10/2016

As the world’s largest market for books the US are at the forefront of current trends which are bound to affect other regions around the world. Current developments include a decline in the sales of eBooks, which now only constitute 17% of all book sales in 2015 due to “digital fatigue” among consumers. NIMIRUM Expert Dirk Vogel takes a closer look at current trends and developments.

Kein Traum: Behörden online, Schulen flexibel, Frauen Huckepack -- in Finnland (Ländercheck, Folge 9) #165 – 9/11/2016

Gummistiefelweitwurf -- allein das Wort ist ein Knüller. Aber Traditionen und Trends in Finnland sind auch sonst spannend. Abseits von Sauna und Seen gibt es offline und online viel zu tun. Ein Markt am Rande Europas auf dem Weg in die Zukunft.

7 Fakten über den Innovationsmarkt Rumänien (Ländercheck, Folge 5) #159 – 10/11/2016

Die Stimmung in Europa ist düster, da sind positive Überraschungen aus Rumänien willkommen. 7 überraschende Fakten zeigen: Deutschland ist schon jetzt der wichtigste Handelspartner des Landes zwischen Karpaten und Schwarzem Meer – doch es gibt noch jede Menge Luft nach oben für gemeinsames Wachstum. Wir zeigen die Gründe dafür.

"Wie geht es Ihrer Frau?" - Wie man in Indien Geschäfte macht (Ländercheck, Folge 4) #158 – 5/09/2016

Zugegeben, Missverständnisse in Projektteams sind nicht per se interkulturell. Der BER in Schönefeld ist ein schönes Beispiel. Nicht selten scheitern internationale Teams aber an kulturellen Missverständnissen. Unsere Indien-Expertin Minal Sauerhammer gibt im NIMIRUM-Ländercheck, Folge 4, wichtige Tipps für alle Deutschen, die mit Indern im Team zusammen arbeiten.

Frankreich, Europameister der Demonstrationen und Streiks (Ländercheck, Folge 3) #156 – 23/08/2016

Die Fußball-Europameisterschaft ist in vollem Gange und Frankreich beherrscht als Austragungsland die Schlagzeilen. Bilder von nächtlichen Kundgebungen, teilweise gewalttätigen Demonstrationen, Streiks an Bahnhöfen und Flughäfen sowie Straßenblockaden gehen durch die Medien. Herrscht in Frankreich Chaos?