Menü
Kontakt

NIMIRUM-Netzwerk wächst stetig
#60 4/01/2017 Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten.

Über 350 qualifizierte Wissenschaftler und Branchenkenner zählt unser Netzwerk - und es wächst täglich! Wir stellen Ihnen heute einige Experten, Regionalberater, Fachjournalisten und Übersetzer (m/w) vor und zeigen Ihnen ausschnitthaft wichtige Arbeitsschwerpunkte.

Das NIMIRUM-Expertennetzwerk wächst stetig und wir freuen uns, dass uns über den Sommer so viele interessante und hochqualifizierte Experten, Regionalberater, Fachjournalisten und Übersetzer (m/w) erreicht haben, die mit uns unsere Idee vom konkreten Wissenstransfer realisieren möchten. Wir nehmen den Beginn des Herbstes zum Anlass, Ihnen hier einen Einblick in unser Expertennetzwerk zu geben und einige Themen, Fachbereiche und Kernkompetenzen vorzustellen.

Unsere über 350 Mitglieder (m/w) sind Fachexperten für die unterschiedlichsten Themengebiete und können alle gesellschaftsrelevanten Fragestellungen – auch aus internationaler Perspektive – abdecken.

Das NIMIRUM-Chinanetzwerk

Ganz besonders freuen wir uns über unser umfangreiches Chinanetzwerk, in dem chinesische Muttersprachler (m/w) aus den unterschiedlichsten Fachbereichen die Kommunikation unserer Kunden stilsicher und kompetent prüfen und optimieren. Herzlich Willkommen noch einmal an dieser Stelle vom gesamten NIMIRUM-Team: 全体NIMIRUM员欢迎您的加入!

Unsere internationalen Regionalberater

Daneben begrüßen wir auch ganz herzlich unsere neuen Regionalberater aus den unterschiedlichsten Sprach- und Kulturräumen der Welt. Ganz gleich, ob unsere Kunden auf dem französischen, spanischen, türkischen, russischen, griechischen, arabischen, slowenischen, ungarischen, kroatischen, bulgarischen oder italienischen Markt expandieren möchten: Wir haben die passenden Muttersprachler (m/w) im NIMIRUM-Expertennetzwerk versammelt, die untersuchen, wie die Materialien unserer Kunden auf dem jeweiligen Zielmarkt verstanden werden und was sie in Bewegung bringen oder auch, wo es zu (unvorhergesehenen) Missverständnissen kommen kann. Neben diesen „gängigen“ Sprachen können wir auch kulturelle und sprachliche Nischen besetzen und sind stolz darauf, Muttersprachler (m/w) der katalanischen, armenischen oder amharischen Sprachen in unserem Netzwerk zu vereinen.

Kommunikationstrends verschiedener Branchen

Das Thema Kommunikation steht auch bei unseren zahlreichen neuen Experten und Fachjournalisten (m/w) hoch im Kurs. Sie bieten spannende Antworten auf alle Fragen in Bezug auf politische und interkulturelle Kommunikations-Themen. Wirtschaftswissenschaftler, Finanzexperten, Islamwissenschaftler, Biologen oder Medizin- und Gesundheitswissenschaftler sichern die strategische und operative Arbeit von Fach- und Führungskräften ab, die viel und gut kommunizieren müssen und dabei wissensbasiert arbeiten.

Neben den kommunikativen Schwerpunkten freuen wir uns auch über unsere neuen Mitglieder aus den Trend-Bereichen Mobilität, Smart Home, Big Data, Resource Management und Sustainability sowie Skills Society und Qualifizierung.

Unsere Biologogen und Agrarwissenschaftler (m/w) sind Experten in den Bereichen Biotechnologien, Ressourcenmanagement oder Bioökonomie und liefern unabhängige Analysen zu Themen, Märkten und Zielgruppen.

Unsere Experten aus den Bereichen Energie, Technologie und Mobilität verfügen über eine hochqualifizierte Expertise, bspw. zu allen Fragen rund um das Thema künstliche Intelligenz und Robotik oder auch zum Trend Elektrofahrzeuge und innovative Infrastruktursysteme.

NIMIRUM-Begriffsanalyse

Unsere Markt- und Begriffsanalysen – die beste Ergänzung zu Markforschung und SoMe-Analysen – werden von unseren erfahrenen Sprachwissenschaftlern durchgeführt. Wir sagen Ihnen, wie Ihre Zielgruppe kommuniziert. Dadurch haben Sie die beste und verlässlichste Basis für Ihre Kampagnen.

Das NIMIRUM-Expertennetzwerk steht Ihnen zur Verfügung. Sie haben Fragen oder ein konkretes Projekt, bei dem wir Sie als Partner unterstützen dürfen? Wenden Sie sich gerne an uns: sales@nimirum.infooder telefonisch unter: 0341 / 580 680 73.

Wenn Sie als Experte oder Regionalberater (m/w) für NIMIRUM recherchieren und schreiben möchten, bewerben Sie sich bitte hier.

NIMIRUM auf FacebookNIMIRUM auf TwitterAnmeldung zum Infoletter

Wir empfehlen Ihnen folgende Zitierweise:
NIMIRUM: „NIMIRUM-Netzwerk wächst stetig”, unter: https://www.nimirum.info/insights/b_060-unser-netzwerk-waechst-taeglich-aus-unserem-infoletter-09-2014/ (abgerufen am 7/12/2018).

Ein Thema, mit dem Sie beruflich zu tun haben?


Anja Mutschler

Anja Mutschler

Managing Partner

Dann helfen wir Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben. Nimirum bespielt fundiert eine Bandbreite an Themen, die für Menschen und Märkte derzeit interessant sind. Abonnieren Sie unseren Infoletter, der Ihnen regelmäßig alle Insights zusammenfasst. Oder buchen Sie eine Research von Nimirum, die Ihnen komplett und maßgeschneidert dieses Thema aufbereitet. Schauen Sie hier, was wir im Angebot haben oder kontaktieren Sie Anja Mutschler direkt als Ihre Ansprechpartnerin für Research-Projekte.

Kontakt mit Anja Mutschler

Dieser Artikel ist ihnen etwas wert:

Diesen Artikel bewerten:

Weitere verwandte Artikel lesen


Interkulturelles Weihnachtsessen – Worauf Sie achten müssen #219 – 22/12/2017

Weihnachtstraditionen gibt es viele und die hören beim Weihnachtsessen nicht auf. Wir zeigen Ihnen die ungewöhnlichen und alltäglichen Weihnachts- und Wintergerichte, die unsere Länderexperten für Schweden, Frankreich und Polen gesammelt haben. In einem anderen Land gibt es dagegen statt aufwendigen Weihnachtsgerichten meistens eher einen Eimer KFC.

Wie geht es weiter mit Journalismus und Gesellschaft? #217 – 15/12/2017

Wer sich heute für den Journalismus entscheidet, hat klare Vorstellungen – aber auch Fragen: an Medienhäuser, an die Öffentlichkeit, an sich selbst. Die 12 Studierenden des internationalen Masterstudiengangs New Media Journalism (NMJ) haben sich zum Auftakt an der Leipzig School of Media in einer Übung journalistisch mit dem Thema Journalismus auseinandergesetzt. Einige Gedanken und Reflexionen von Studiengangsleiter Dr. Tobias D. Höhn.

Hypermobility! NIMIRUM auf der Hypermotion #216 – 11/12/2017

Alfred Fuhr war für NIMIRUM auf der neuen Messe Hypermotion in Frankfurt und hat mit Beteiligten und Gästen über den Begriff der Hypermotion als Oberbegriff zu Mobilität, Logistik, Digitalisierung und Dekarbonisierung gesprochen. Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

„Nachhaltige Vernetzung nötig“ – Demenznetzwerke.de im Gespräch #215 – 28/11/2017

Der Patient von heute informiert sich online: Eine neue Gattung Gesundheitsportale ist dabei entstanden, die nicht nur den Patienten, sondern immer häufiger auch andere Anspruchsgruppen informiert: Politik, Pharmaunternehmen, medizinische Start-Ups, Krankenkassen. NIMIRUM nimmt die neuen Spezialportale unter die Lupe, in Folge 2: Demenznetzwerke.de.

5 Fragen an ... Anja Mutschler und Christophe Fricker #213 – 26/10/2017

Die Frage, ob Wissen käuflich ist, ist fast eine philosophische. Unstrittig ist jedoch, dass ein Wissensvorsprung im Geschäftsleben heute unabdingbar ist. Im Interview berichten die Gründer und Geschäftsführer von NIMIRUM, Anja Mutschler und Dr. Christophe Fricker, über die Illusion der neuen Datenwelt und darüber, dass Expertise auch heißen kann, den menschlichen Faktor zu berücksichtigen.

Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus? #208 – 29/09/2017

Wir haben alle Veröffentlichungen der letzten Wochen zum NIMIRUM Themenboost Mobility hier abschließend zusammengestellt – Fachbeiträge von Experten, unser Audioboost sowie kommentierte Links zum Thema.

Future of Mobility: Wie wir urbane Mobilität gestalten #210 – 27/09/2017

„Um zu erfahren, wie urbane Mobilität auch anders gedacht werden kann, lohnt sich ein Blick in Städte wie Amsterdam“. Unser Experte Michael Weber und Kommunikationsdesignerin Eva Jahnen zeigen mit Ihrer Infografik eine Vision für die Städte der Zukunft, in denen die Lebensqualität der Menschen wieder im Vordergrund stehen.

Mobilität in China – ein Vorbild? #209 – 27/09/2017

Genau wie Deutschland investiert China in die Entwicklung von alternativen Antriebssystemen. Doch ganz im Gegensatz zu Deutschland scheinen Elektroautos in der Volksrepublik auch in der alltäglichen Verwendung realistisch angelegt zu sein.

Future of Mobility: Kampf der Mobilitätskulturen? #207 – 26/09/2017

Studien zur Zukunft der Mobilität fokussieren oft eine gutverdiendende, urbane Zielgruppe. NIMIRUM-Experte Gunter Heinickel erklärt, warum eine Verbreiterung der Perspektive auf vielen Ebenen notwendig ist, um die Anforderungen von Mobilitätslösungen zu identifizieren.

Haben Autos künftig ein Bewusstsein? #206 – 14/09/2017

Verkehrssoziologe Alfred Fuhr weiß, dass Autos nicht nur ein Bewusstsein haben, sondern auch betrügerische Taten vollbringen können. Darüber schreibt er in „Haben Autos künftig ein Bewusstsein? Ein vorausschauender Rückblick auf die IAA 2017 aus der Perspektive der automobilen Gesellschaft.“