Menü
Kontakt

Bessere Entscheidungen durch innovative Wissensmodelle
#104 4/01/2017 Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten.

NIMIRUM hat ein White Paper veröffentlicht: Vom Wissen zur Entscheidung. Warum? Lesen Sie es doch gleich!

Die Orientierung in neuen und heterogenen Märkten fällt oft nicht leicht. Langfristig wirksame Entscheidungen und schnelles Handeln verlangen eine solide Wissensgrundlage. Reputation und Entwicklung von Unternehmen sind heute enger denn je verknüpft mit einem souveränen Umgang mit Wissen. Überall sind Daten, aber Big Data interpretiert sich nicht selbst. Das Potenzial von Daten erschließt sich aus weitergehenden Kompetenzen.

Das Zusammenspiel verschiedener Formen von Expertise ermöglicht bessere Entscheidungen. NIMIRUM moderiert diesen Prozess.

In unserem neuen White Paper „Wie Sie im Unternehmen vom Wissen zur Entscheidung gelangen“ stellen wir Herausforderungen und Lösung dar, durch Fachbeiträge und hilfreiche Checklisten.

Worum geht es in dem White Paper?

  • Wissen jenseits von Google und Wikipedia
  • Entscheidungsfindung in Unternehmen
  • Vom Wissen zum Added Value
  • Praxistipp: Wie identifizieren Sie einen echten Experten?

„Informationen stärken Innovationsprozesse“, sagt NIMIRUM-Inhaber Dr. Christophe Fricker. „Die richtigen Fragen stellen, belastbare Daten einkaufen, aktuelle Informationen kompetent einordnen: so helfen Experten Unternehmen“, fasst Fricker den Nutzen externer Experten in Unternehmen zusammen.

„Aus 120 Projekten haben wir gelernt, wie Unternehmen von Wissen profitieren. Diese Erfahrungen geben wir nun weiter“, erklärt Anja Mutschler, Inhaberin von NIMIRUM. Das White Paper eigne sich als Lektüre besonders für Unternehmen, die ihre Wissensorganisation professionalisieren wollten. NIMIRUM stehe Organisationen schon jetzt beratend zur Seite. „Das Thema Wissen in Unternehmen kommt“, glaubt Mutschler: „Wir sind bereit dafür“.

Sie wollen das White Paper lesen?

Das White Paper steht für Sie zum kostenlosen Download bereit.

Für Recherchen und Studien stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sprechen Sie mit Anja Mutschler über Ihr Projekt. Sie erreichen Sie per E-Mail und telefonisch unter 0341/ 580 680 73. 

NIMIRUM auf FacebookNIMIRUM auf TwitterAnmeldung zum Infoletter

Wir empfehlen Ihnen folgende Zitierweise:
NIMIRUM: „Bessere Entscheidungen durch innovative Wissensmodelle”, unter: https://www.nimirum.info/insights/b_104-bessere-entscheidungen-durch-innovative-wissensmodelle/ (abgerufen am 7/12/2018).

Ein Thema, mit dem Sie beruflich zu tun haben?


Anja Mutschler

Anja Mutschler

Managing Partner

Dann helfen wir Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben. Nimirum bespielt fundiert eine Bandbreite an Themen, die für Menschen und Märkte derzeit interessant sind. Abonnieren Sie unseren Infoletter, der Ihnen regelmäßig alle Insights zusammenfasst. Oder buchen Sie eine Research von Nimirum, die Ihnen komplett und maßgeschneidert dieses Thema aufbereitet. Schauen Sie hier, was wir im Angebot haben oder kontaktieren Sie Anja Mutschler direkt als Ihre Ansprechpartnerin für Research-Projekte.

Kontakt mit Anja Mutschler

Dieser Artikel ist ihnen etwas wert:

Diesen Artikel bewerten:

Weitere verwandte Artikel lesen


Wie geht es weiter mit Journalismus und Gesellschaft? #217 – 15/12/2017

Wer sich heute für den Journalismus entscheidet, hat klare Vorstellungen – aber auch Fragen: an Medienhäuser, an die Öffentlichkeit, an sich selbst. Die 12 Studierenden des internationalen Masterstudiengangs New Media Journalism (NMJ) haben sich zum Auftakt an der Leipzig School of Media in einer Übung journalistisch mit dem Thema Journalismus auseinandergesetzt. Einige Gedanken und Reflexionen von Studiengangsleiter Dr. Tobias D. Höhn.

Hypermobility! NIMIRUM auf der Hypermotion #216 – 11/12/2017

Alfred Fuhr war für NIMIRUM auf der neuen Messe Hypermotion in Frankfurt und hat mit Beteiligten und Gästen über den Begriff der Hypermotion als Oberbegriff zu Mobilität, Logistik, Digitalisierung und Dekarbonisierung gesprochen. Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

„Nachhaltige Vernetzung nötig“ – Demenznetzwerke.de im Gespräch #215 – 28/11/2017

Der Patient von heute informiert sich online: Eine neue Gattung Gesundheitsportale ist dabei entstanden, die nicht nur den Patienten, sondern immer häufiger auch andere Anspruchsgruppen informiert: Politik, Pharmaunternehmen, medizinische Start-Ups, Krankenkassen. NIMIRUM nimmt die neuen Spezialportale unter die Lupe, in Folge 2: Demenznetzwerke.de.

5 Fragen an ... Anja Mutschler und Christophe Fricker #213 – 26/10/2017

Die Frage, ob Wissen käuflich ist, ist fast eine philosophische. Unstrittig ist jedoch, dass ein Wissensvorsprung im Geschäftsleben heute unabdingbar ist. Im Interview berichten die Gründer und Geschäftsführer von NIMIRUM, Anja Mutschler und Dr. Christophe Fricker, über die Illusion der neuen Datenwelt und darüber, dass Expertise auch heißen kann, den menschlichen Faktor zu berücksichtigen.

Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus? #208 – 29/09/2017

Wir haben alle Veröffentlichungen der letzten Wochen zum NIMIRUM Themenboost Mobility hier abschließend zusammengestellt – Fachbeiträge von Experten, unser Audioboost sowie kommentierte Links zum Thema.

Future of Mobility: Wie wir urbane Mobilität gestalten #210 – 27/09/2017

„Um zu erfahren, wie urbane Mobilität auch anders gedacht werden kann, lohnt sich ein Blick in Städte wie Amsterdam“. Unser Experte Michael Weber und Kommunikationsdesignerin Eva Jahnen zeigen mit Ihrer Infografik eine Vision für die Städte der Zukunft, in denen die Lebensqualität der Menschen wieder im Vordergrund stehen.

Mobilität in China – ein Vorbild? #209 – 27/09/2017

Genau wie Deutschland investiert China in die Entwicklung von alternativen Antriebssystemen. Doch ganz im Gegensatz zu Deutschland scheinen Elektroautos in der Volksrepublik auch in der alltäglichen Verwendung realistisch angelegt zu sein.

Future of Mobility: Kampf der Mobilitätskulturen? #207 – 26/09/2017

Studien zur Zukunft der Mobilität fokussieren oft eine gutverdiendende, urbane Zielgruppe. NIMIRUM-Experte Gunter Heinickel erklärt, warum eine Verbreiterung der Perspektive auf vielen Ebenen notwendig ist, um die Anforderungen von Mobilitätslösungen zu identifizieren.

Haben Autos künftig ein Bewusstsein? #206 – 14/09/2017

Verkehrssoziologe Alfred Fuhr weiß, dass Autos nicht nur ein Bewusstsein haben, sondern auch betrügerische Taten vollbringen können. Darüber schreibt er in „Haben Autos künftig ein Bewusstsein? Ein vorausschauender Rückblick auf die IAA 2017 aus der Perspektive der automobilen Gesellschaft.“

Future of Mobility: Audioboost #205 – 14/09/2017

Zum Themenboost Zukunft der Mobilität und pünktlich zur Eröffnung der IAA spricht Anja Mutschler von NIMIRUM mit zwei Experten: Alfred Fuhr, führender Verkehrssoziologe in Deutschland, und Dr. Gunter Heinickel, langjähriger Mobilitätsforscher u.a. an der TU Berlin